Leistungen

  • Erstattung der Lohnfortzahlung an den Arbeitgeber für Zeiten des Lehrgangs:
  • Für den Lehrgang zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zum Gerüstbauer/zur Gerüstbauerin; Erstattung von 1.400,00 Euro monatlich bzw. 67,00 Euro pro Arbeitstag.
  • Für die Fortbildung zum Geprüften Gerüstbau-Monteur, zum Geprüften Gerüstbau-Montageleiter, zum Geprüften Gerüstbau-Kolonnenführer und die Erlangung der "Ausbildereignung"; Erstattung des tatsächlichen Stundenlohnes, acht Stunden pro Arbeitstag bzw. sieben Stunden an Freitagen.
  • Der Anspruch auf Vergütung besteht für jeden tatsächlich wahrgenommenen Lehrgangs- und Prüfungstag sowie für den Tag der An- und Abreise, sofern der Arbeitnehmer wegen der Teilnahme am An- und Abreisetag keinen Arbeitsverdienst erzielt hat.
  • Die Arbeitgeber erhalten eine Erstattung der Kosten der Lohnfortzahlung zuzüglich eines pauschalen Ausgleichs für die auf den Arbeitgeber entfallenden Sozialaufwendungen. Dieser beträgt 35 Prozent der an den Arbeitnehmer zu zahlenden Vergütung.
  • Fahrtkosten: Die Sozialkasse übernimmt die Bahnfahrtkosten für Fahrten zum Lehrgangsort (An- und Abreise sowie Wochenendheimfahrten).

  • Unterkunft und Verpflegung in den Ausbildungszentren: Die Sozialkasse übernimmt die Kosten für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie die Kosten der Unterbringung. Diese Kosten werden direkt mit den von der Sozialkasse beauftragten Bildungseinrichtungen abgerechnet.

  • Lehrgangsgebühren und Lernmittelkosten: Die Sozialkasse erstattet der überbetrieblichen Ausbildungsstätte bzw. dem jeweiligen Bildungsträger die notwendigen Lehrgangs-/Prüfungsgebühren für den Arbeitnehmer.